OOPS

The Official Oliver Priebe Site
(Die Offizielle Oliver-Priebe-Seite)

 


Such dir was aus...

Männerregeln

Heute erst! (wann immer das auch war...) fand ich auf meiner Festplatte eine eMail, die mir meine Schwester vor fünfzehn Monaten geschickt hat (schäm). Sie enthielt keinen Text sondern einen Anhang, der eine weitere eMail war. Diese enthielt ebenfalls keinen Text, sondern wieder einen Anhang (Mann, das ist ja wie bei diesen russischen Puppen), der eine Power-Point-Präsentation war. Und diese enthielt einen längst überfälligen Beitrag, den ich hier mal kackfrech hineinstelle.

(Emanzen, guckt mal alle weg!)

 

Wir hören immer von Regeln aus Sicht der Frauen. Hier sind endlich die Regeln aus Sicht der Männer.

Das sind unsere Regeln:
Bemerke... Alle Regeln haben die gleiche Wichtigkeit. Sie stehen deshalb alle auf Platz "1" !

  1. Brüste sind dazu da, angeschaut zu werden. Und deshalb tun wir das auch. Versucht nicht, das zu ändern.
  1. Lernt mit der Klobrille umzugehen. Du bist ein großes Mädchen. Wenn sie offen steht, klappe sie herunter. Wir benötigen sie offen, Ihr geschlossen. Ihr hört uns auch nicht jammern, daß der Deckel geschlossen ist.
  1. Samstag = Sport. Das ist wie Vollmond oder Ebbe und Flut. Laßt die Finger davon.
  1. Shopping ist KEIN Sport. Und nein, wir verschwenden keinen Gedanken daran, Shoppen zu gehen. Wir kaufen ein.
  1. Schreien ist kein schlagendes Argument.
  1. Sagt uns, was Ihr wollt. Sagt es eindeutig:
    Subtile Hinweise funktionieren nicht!
    Wütende Hinweise funktionieren nicht!
    Versteckte Hinweise funktionieren nicht!
    SAGT ES EINFACH!
  1. ‘Ja’ und ‘Nein’ sind fantastische Antworten auf fast jede Frage.
  1. Kommt nur dann zu uns, wenn Ihr wollt, daß Euer Problem von uns gelöst wird. Das ist es, was wir tun. Für Mitgefühl sind Eure Freundinnen da.
  1. Kopfschmerzen, die sieben Wochen dauern, sind ein Problem. Geht zum Arzt!
  1. Was wir vor sechs Monaten gesagt haben, ist als Argument nicht verwendbar. Tatsächlich sind alle unsere Kommentare nach sieben Tagen null und nichtig.
  1. Wenn Ihr denkt, Ihr seid zu dick, wird das zutreffend sein. Fragt uns deshalb nicht, ob es stimmt.
  1. Wenn ein Spruch von uns auf zwei Arten interpretiert werden kann, und eine Antwort macht Euch traurig oder wütend, dann meinten wir die andere.
  1. Entweder könnt Ihr uns bitten etwas zu tun, oder uns sagen wie man etwas tun soll.
    Beides geht nicht!
    Wenn Ihr wirklich besser wißt, wie etwas gemacht wird, dann macht es selber.
  1. Wenn Ihr etwas zu sagen habt, dann macht das bitte während der Werbung.
  1. Christoph Columbus benötigte keine Wegbeschreibung.
    Und uns geht es genauso.
  1. ALLE Männer können nur sechzehn Farben erkennen.
    Pflaume zum Beispiel ist eine Frucht und keine Farbe. Und Aubergine ist ein Gemüse.
    Wir haben keine Ahnung, was Malve ist.
  1. Wenn etwas juckt, will es gekratzt werden. Wir tun das!
  1. Wenn wir Euch fragen, ob Euch etwas stört, und Ihr sagt "Nichts", werden wir uns so verhalten, als ob alles in Ordnung ist. Wir wissen, daß Ihr lügt, aber wir wollen uns allen nicht den Abend verderben.
  1. Wenn Ihr uns eine Frage stellt, auf die Ihr eigentlich keine Antwort erwartet, bereitet Euch auf eine Antwort vor, die Ihr nicht hören wollt.
  1. Wenn wir ausgehen, sieht alles, was Ihr anhabt, absolut toll an Euch aus, wirklich!
  1. Fragt uns nicht, was wir gerade denken. Es sei denn Ihr seid bereit, eine Diskussion über folgende Themen zu beginnen:
    - Sex,
    - Sport,
    - Autos oder
    - Computer.
  1. Ihr habt genug Klamotten.
  1. Ihr habt viel zu viele Schuhe.
  1. Ich fühle mich wohl, wie ich bin. Ein Bierbauch ist noch kein Übergewicht.
  1. Danke, daß Ihr dieses gelesen habt.
    Ja ich weiß! Ich werde heute Nacht auf dem Sofa schlafen müssen, aber das stört uns Männer nicht wirklich. Das ist ein wenig wie Camping.

Schickt diesen Text an möglichst viele Männer, damit diese sich amüsieren können.
Schickt diesen Text an möglichst viele Frauen, damit diese etwas lernen.

An alle Männer: Warum müssen wir eigentlich auf dem Sofa schlafen, und nicht die Frauen? Mein Bett gehört mir!
An alle Frauen: Schlaft doch, wo ihr wollt! Und sei es im Spülstein. Ihr sucht es euch selbst aus. Wo ist das Problem?
An das gesamte Universum: Es wird höchste Zeit für die Efrauzipierung des Mannes!
An Gott: Du bist doch auch ein Mann. Tu was!

"Männer können denken, ohne zu reden.
Frauen können reden, ohne zu denken."

Copyright © 2004 - 2014 by Oliver Priebe

Kontakt